8 Highlights » 8 Reise-Highlights für Fans der britischen Königsfamilie
Buckingham Palace. Foto: British Tourist Authority

8 Reise-Highlights für Fans der britischen Königsfamilie

5 Minuten Lesezeit

Keine Einladung zur Hochzeit von Prinz Harry und Schauspielerin Meghan Markle am 19. Mai erhalten? Nicht traurig sein, es gibt genug (Reise-) Möglichkeiten, sich wie ein Royal zu fühlen und königlichen Flair zu erfahren.

Wir haben hier acht Orte in Großbritannien und Irland zusammengestellt, an denen Sie königlichen Spirit fühlen können.

London

Die eng mit der britischen Monarchie verwobene Hauptstadt Großbritanniens bietet unzählige Möglichkeiten auf den Spuren der Königsfamilie zu wandeln. Zum Beispiel bei einem Besuch im traditionsreichen Delikatessenhandel Fortnum and Mason, dessen Spezialitäten und Luxusartikel auch den Geschmack der Queen treffen.

Erst recht königlich fühlen kann man sich, wenn man Buckingham Palace betritt. In den Sommermonaten ist die Residenz der Queen für die Öffentlichkeit zugänglich. Nicht verpassen sollte man die Wachablösung – das “Changing of the Guard”. Von April bis Juli findet die Zeremonie täglich statt, das restliche Jahr über wechseln die Tage.

Die Queen 1987 bei der alljährlichen Militärparade Trooping the Colour im Buckingham Palast in London. Foto: ©VisitBritain / Britain on View

Auch beim Afternoon Tea im Ritz oder beim Flanieren durch Kensington Gardens könnte man sich königlich fühlen.

Als exklusiver Club war The Lanesborough lange Zeit ausschließlich Mitgliedern vorbehalten, doch mittlerweile empfängt das Luxushotel auch Normalsterbliche. Das Frühstück wird dort stilvoll unter glitzernden Kronleuchtern serviert und im schicken Wellness- und Fitnessbereich des Lanesborough lässt es sich elegant schwitzen.

Der Kensington Palace war und ist das Zuhause von vielen Mitgliedern der königlichen Familie. Bei einem Besuch gibt es viel zu entdecken: Zum Beispiel erfährt man bei der Ausstellung “Victoria Revealed” interessante Geschichten aus dem Leben von Queen Victoria. Außerdem lassen sich die prunkvollen Staatsgemächer des Königs (“King’s State Apartments”) und die offiziellen Gemächer der Queen (“Queen’s State Apartments”) entdecken.

Windsor

Die Hochzeit zwischen Prinz Harry und Meghan Markle wird natürlich nicht in London, sondern in der St George’s Chapel auf dem Anwesen von Schloss Windsor stattfinden. Die im 15. Jahrhundert errichtete Kapelle steht Besuchern von Schloss Windsor täglich außer sonntags offen und lässt sich hervorragend im Rahmen eines Tagesausflugs von London aus besuchen.

Wer sich abends wie eine Lady oder ein Lord fühlen möchte, sollte im The Oakley Court, einem stattlichen Anwesen mit 118 Zimmern in Berkshire, direkt vor den Toren von Windsor übernachten. In diesem prunkvollen Herrenhaus von 1859 lässt sich das Leben des britischen Adels äußerst realistisch nachempfinden.

Wachzerenomie im Buckingham Palast. Foto: British Tourist Authority / Pawel Libera
Wachzerenomie im Buckingham Palast. Foto: British Tourist Authority / Pawel Libera

Richmond upon Thames

Viele Fans der britischen Königsfamilie übersehen Hampton Court, dabei birgt dieses stattliche Anwesen hinter seinen roten Backsteinmauern jede Menge Pomp und Geschichte. Im Sommer findet dort das fast zweiwöchige Hampton Court Palace Festival statt, in dessen Rahmen auch exklusive VIP-Dinner in königlichem Ambiente gebucht werden können. Ansonsten kann Hampton Court im Rahmen einer Führung oder einer Tagestour durch London, Hampton Court und Schloss Windsor besichtigt werden.

Edinburgh

Der Palast von Holyroodhouse in Edinburgh ist seit dem 16. Jahrhundert die offizielle Residenz der britischen Monarchen in Schottland. Das Bauwerk befindet sich am Ende der Royal Mile, die zum Edinburgh Castle hinaufführt, und dient nach wie vor als Standpunkt für offizielle Anlässe und Staatsempfänge.

Neben einer Führung durch Holyroodhouse lohnt sich in Edinburgh auch ein Besuch des Edinburgh Castle, um so richtig in königliche Stimmung zu kommen. Das Schloss beherbergte nämlich bedeutende Herrscher des Königreichs, darunter Königin Mary, Queen of Scots, die dort auch ihren Sohn, König James, gebar.

Besucher des Schlosses können sich heute auf die schottischen Kronjuwelen, den legendären Krönungsthron und den bezaubernden Panoramablick über die Stadt freuen. Außerdem wird jeden Tag (außer Sonntag) um 13.00 Uhr die so genannte One O‘ Clock Gun abgefeuert.


Weitere Reiseanregungen für Großbritannien


Brighton

Der Royal Pavilion ist ein exotischer Palast im Zentrum von Brighton mit einer bunten Geschichte. Dieses historische Haus wurde als Königspalast für König George IV. Erbaut und vereint die Pracht des Regency mit dem visuellen Stil Indiens und Chinas. Mit seiner Innenausstattung ist der Pavillon der exotistische Palast in Europa.

Balmoral Castle

Balmoral Castle in der Provinz Aberdeenshire wurde von Queen Victoria im Jahre 1848 erworben und ist seither das private schottische Domizil der königlichen Familie. In der Regel verbringt die Queen samt Familie den Sommer auf dem Anwesen. Ländereien, Gartenanlagen sowie der Ballsaal des Schlosses sind jedes Jahr von April bis Juli für Besucher geöffnet.

Sandringham House

Sandringham House in der Provinz Norfolk zählt eindeutig zu den Lieblingsresidenzen der Queen. Hier verbringt sie das Weihnachtsfest mit ihren Lieben. Vier Generationen von Monarchen fanden in diesem Landsitz seit 1862 ihr privates Zuhause, das auch als “das komfortabelste Haus Englands” beschrieben wird. Interessierte können sich selbst davon überzeugen: Gartenanlagen und Museum sind von April bis November für Besucher geöffnet.

Cong

Unser achter Tipp hat mit der könglichen Familie in Britannien nun nicht direkt etwas zu tun. Cong in Irland ist aber perfekt für Reisende, die in die Zeit mittelalterlicher Adelsfamilien eintauchen wollen. Mitten in der bezaubernden irischen Landschaft von Cong kann man den märchenhaften Charme einer historischen Burg von imposanten Dimensionen erleben.

Ashford Castle wurde bereits im 13. Jahrhundert errichtet und bildet mit seinen vielen zinnenbewehrten Steintürmen einen ebenso wehrhaften wie romantischen Anblick. Rings um den mächtigen Bau erstreckt sich ein rund 140 Hektar großes Grundstück, das größtenteils bewaldet ist. Die Exkursion ins Mittelalter wird auf diesem Anwesen – das als eines der exklusivsten 5-Sterne-Hotels in Irland gilt – abgerundet durch passende Aktivitäten wie Falknerei, Fliegenfischen, Bogenschießen, Tontaubenschießen und Reiten.

Die Erlebnisse des Tages lassen sich stilecht auf der Cigar Terrace bei einem Glas Whiskey reflektieren und das gelegentliche Heulen der Wolfshunde schafft dabei eine stimmungsvolle Geräuschkulisse.

Quellen: Expedia / eigene Recherchen

Titelfoto / Buckingham Palace. / Foto: British Tourist Authority

 

The White Drawing Room im Buckingham Palast. Foto: The Royal Collection © 2002, Her Majesty Queen Elizabeth II Photo: Derry Moore
The White Drawing Room im Buckingham Palast. Foto: The Royal Collection © 2002, Her Majesty Queen Elizabeth II, Photo: Derry Moore

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert