Reise-Ziele » Europa » Deutschland » Steckbrief: Hans-Peter Porsche TraumWerk – Zahlen & Fakten

Steckbrief: Hans-Peter Porsche TraumWerk – Zahlen & Fakten

3 Minuten Lesezeit

Träume auch Du! Hans-Peter Porsche erfüllte sich seinen Traum mit dem TraumWerk in dem schönen Örtchen Anger in Bayern. Erfahre mehr.

Die wichtigsten Zahlen und Fakten über das TraumWerk auf einen Blick:

Ort

  • Anger/Aufham, Autobahn A8, Anschlussstelle Bad Reichenhall, Deutschland

Betreiber

  • Hohensalzburg Modell- und Spielzeug GmbH
  • Bauherr: Hans-Peter Porsche

Bauphase

  • Spatenstich September 2011
  • Feierliche Eröffnungszeremonie am 20. Juni 2015 für geladene Gäste
  • Eröffnung für die Öffentlichkeit am 21. Juni 2015

Grundstücksfläche

  • 55.000 Quadratmeter
  • davon 20.000 Quadratmeter parkähnlich gestaltete Gartenanlage

Bestandteile der Sammlung

  • 400 Quadratmeter große Modelleisenbahnanlage
  • 3.500 Quadratmeter großer Ausstellungsbereich mit historischem Spielzeug
  • Seltene Oldtimer aus der Privatsammlung von Hans-Peter Porsche

Modelleisenbahn

  • Detailgetreue Landschaftsnachbauten aus Süddeutschland, Österreich und der Schweiz
  • Nachbauten von Sehenswürdigkeiten wie dem Hafenbahnhof Friedrichshafen, der Promenade von Meersburg, dem Bahnhof von Freilassing, dem Porsche-Werk in Stuttgart aus den 1960er Jahren, dem Konstruktionsbüro von Porsche in Gmünd, der Semmeringbahn, der Arlbergbahn, der Gotthardbahn und den beiden Biaschina-Kehrtunnel
  • Baugröße H0
  • Mittelleiter-Wechselstrom der Marke Märklin
  • 2,7 Kilometer Gleislänge
  • 540 Weichen, 176 Signale, 32 Schattenbahnhöfe, 80 fahrende Modellautos, 80.000 Bäume, 8.000 Figuren
  • Bis zu 40 von 180 Zügen fahren kontinuierlich
  • Höhenunterschiede von bis zu fünf Metern
  • 360°-Projektion aus 30 HD-Videoprojektoren, 60 Millionen Pixel simulieren einen kompletten Tagesablauf sowie eine Show mit eigens komponierter Musik und beleuchteter Bahn
  • Speziell ausgerichtete Lautsprecher mit 4D-Sound vertonen zahlreiche Ereignisse auf der Bahn und simulieren u.a. Donner und Regen
  • Steuerung der Anlage durch 16 Computer
  • Periskope und digitale Wagenstandanzeiger

Fotostrecke Hans-Peter Porsche TraumWerk

Fotos: Hans-Peter Porsche TraumWerk, Ingo Paszkowsky

Historisches Spielzeug

  • Blechspielzeug, Auto-, Schiff- und Flugmodelle, Eisenbahnen
  • Exponate der Firmen Märklin, Bing, Lehmann, Distler, Fleischmann und Carette
  • Porsche und VW-Modelle aus den Wirtschaftswunderjahren
  • Sonderausstellungsbereich zu wechselnden Themen

Oldtimer

  • Porsche und weitere
  • Zeitraum ab den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts

Parkanlage

  • Garten mit Abenteuerspielplatz
  • Terrasse mit Sitzplätzen für 75 Personen
  • Parkeisenbahn mit zwei Spurweiten und einer Gleislänge von rund 1,3 Kilometer
  • Echtdampf-Lokomotive

Gastronomie

  • Regionale und mediterrane Küche
  • 75 Sitzplätze auf 170 Quadratmetern

Veranstaltungssaal

  • Über 500 Quadratmeter für bis zu 300 Personen
  • Moderne Technik mit Beamer und Tonanlage
  • Veranstaltungsmöglichkeiten für private und geschäftliche Anlässe

Seminarraum

  • Über 50 Quadratmeter Fläche für bis zu 36 Personen (plus großzügiges Panorama-Foyer)
  • Moderne Seminarausstattung
  • Nutzung für Seminare, Tagungen, Pressekonferenzen, uvm.

Shop

  • 100 Quadratmeter
  • Umfassendes Warensortiment mit Modellfahrzeugen, Büchern, Papeterie, Kleidung und Kinderspielzeug

Parkplätze

  • 156 PKW-Stellplätze und 18 Bus-Parkplätze
  • Stellflächen für Motorräder und Fahrräder

Öffnungszeiten

  • Ausstellung: Dienstag bis Sonntag von 9:30 bis 17:00 Uhr (16:30 Uhr letzter Einlass)
  • Restaurant:  Dienstag bis Sonntag von 9.00 bis 17.30 Uhr

Eintrittspreise

  • Erwachsene 14 Euro
  • Kinder 7 bis 17 Jahre 9 Euro
  • Kinder bis 6 Jahren kostenloser Eintritt
  • Familien (2 Erwachsene, bis zu 4 Kinder) 35 Euro
  • Gruppen (ab 15 Personen) 12 Euro pro Person
  • Ermäßigung mit Gästekarte
  • Günstige Jahreskarte
  • Eintritt frei in Foyer, Garten, Restaurant und Shop

Auch interessant

TraumWerk-Ausstellung: Vom VW Käfer zum Porsche 356 – der Volkswagen macht Karriere

Hans-Peter Porsche verwirklichte seinen Traum mit dem TRAUMWERK

Weitere Informationen:

http://www.hanspeterporsche.com/

Titelfoto / Schönheiten. / Foto: Ingo Paszkowsky

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert