Unsere Tour startete bei Regen, war aber dennoch ein Erlebnis. Foto: Ingo Paszkowsky

Potsdam: Panorama-Radtour zum „grünen Fürsten“ – Park und Schloss Babelsberg

6 Minuten Lesezeit

Eine neue individuelle Rundtour führt zu den schönsten An- und Aussichtspunkten in Potsdam mit dem Ziel der Ausstellung „Pückler. Babelsberg“

Potsdam und Umgebung lässt sich ideal mit dem Fahrrad erkunden. Direkt am Bahnhof gibt es beispielsweise den Fahrradverleih Pedales (Kontaktdaten unten), wenn man nicht das eigene Rad nutzen möchte oder kann. Es macht natürlich bei schönem Wetter besonders Spaß, aber auch wenn es (leicht) regnet, ist die Tour noch ein Vergnügen.

Auf den Sattel und in die Pedale. Für individuelle Radler hat die PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH in Kooperation mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin- Brandenburg (SPSG) und weiteren Partnern eine neue Panorama-Radtour „Pückler.Babelsberg“ entwickelt. Die Rundtour ist 13 Kilometer lang und führt individuelle Freizeitradler und Touristen mit dem eigenen oder geliehenen Rad zu den schönsten und spektakulärsten An- und Aussichten auf Potsdam.

Lassuns.reisen Potsdam 7615
Fahrradwege sind gut gekennzeichnet. Foto: Ingo Paszkowsky

Die vorgeschlagene Strecke, die immer wieder die besten Gelegenheiten für Fotostopps und Besichtigungen der touristischen Highlights inmitten des UNESCO-Welterbes bietet. Nahezu überall begegnet man der fürstlich angelegten Gartenkunst und die bewusst inszenierten Sichtachsen, die ein typisches Erkennungsmerkmal des Gartenarchitekten Hermann Fürst von Pückler-Muskau (1785-1871) sind.


Weitere Beiträge über Brandenburg


Der Einstieg in die Rundtour ist überall möglich. Vorbei an vielen weiteren prominenten Plätzen schlängelt sich die Panorama-Radtour durch Potsdam: Entlang am Landtagsgebäude durch die Potsdamer Mitte, durch das Holländische Viertel, an der Russischen Kolonie Alexandrowka und zum Belvedere auf dem Pfingstberg. Ein verbindendes Element ist die Sichtachse vom Pfingstberg auf die Park- und Schlösserlandschaft Babelsberg sowie von dort zurück auf das historische Ensemble. Lesen Sie hier unseren Beitrag zum Belvedere.

Sonderausstellung „Pückler. Babelsberg – Der Grüne Fürst und die Kaiserin“

Das Ziel und gleichzeitig der Höhepunkt der Radtour sind der Park und das Schloss Babelsberg – eine der wichtigsten Schöpfungen des großen Gartenkünstlers Pücklers. Hier spiegelt sich seine Leidenschaft für Gartenarchitektur wider.

Im Herzen der Potsdamer UNESCO-Welterbestätte präsentiert die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten in diesem Jahr die Sonderausstellung „Pückler. Babelsberg – Der Grüne Fürst und die Kaiserin“. Sie läuft noch bis 15. Oktober 2017. Lesen Sie unseren Beitrag über die bemerkenswerte Sonderausstellung.

Orientierung finden die Rad-Ausflügler dabei in dem neu aufgelegten Flyer „Panorama-Radtour“. Er enthält eine Radkarte mit der Streckenführung und den wichtigsten Stationen und Fotostopps und viele weitere praktische Informationen.

Die russische Kolonie Alexandrowka liegt auch auf der Strecke. Foto: Ingo Paszkowsky
Die russische Kolonie Alexandrowka liegt auch auf der Strecke. Foto: Ingo Paszkowsky

Tipps gibt es zu den Radverleihstationen von „Pedales“, zum Potsdamer Wassertaxi, zu den Öffnungszeiten, Preisen und Kontaktdaten der Ausstellung im Schloss und Park Babelsberg sowie zum Belvedere auf dem Pfingstberg.

Empfohlen wird auch ein begleiteter Ausflug mit einem Guide, der Hintergründen und Fakten über die Landschafts- und Gartengestaltung gibt.

Das Belvedere auf dem Pfingstberg. Foto: Ingo Paszkowsky
Das Belvedere auf dem Pfingstberg. Foto: Ingo Paszkowsky

Abends in die Meierei oder in die Gin-Bar

Für Abendausklang empfiehlt sich beispielsweise die Meierei Potsdam. Keine Ahnung, ob es dort noch Milch gibt, aber auf jeden Fall vorzügliches Essen und Bier. Das Bier wird vor Ort gebraut und der Braumeister gibt sogar Führungen durch sein Brau-Reich.

Willst du nun ein Bier oder nicht. Meierei Potsdam: Bier aus eigener Produktion. Foto: Ingo Paszkowsky
Willst du nun ein Bier oder nicht? Meierei Potsdam: Bier aus eigener Produktion. Foto: Ingo Paszkowsky

Anschrift Meierei Potsdam:

Brauerei – Meierei im Neuen Garten

Im Neuen Garten 10

14469 Potsdam

Tel. +49 331 / 04 3211

http://www.meierei-potsdam.de/

Öffnungszeiten:

Sommer ab April

Montags Ruhetag

(Feiertags geöffnet)

Di – Fr 12 – 22 Uhr

Sa + So 11 -22 Uhr

Winter

Montags Ruhetag

(Feiertags geöffnet)

Di – Sa 12 – 22 Uhr

So 12 -20 Uhr

Oder zu einem Absacker ins Hotel Am Brandenburger Tor, zum Gin verkosten (unser Video auf Youtube)

Kontakt Hotel Brandenburger Tour:

Hotel Brandenburger Tor Potsdam GmbH

Brandenburger Str. 1, 14467 Potsdam

Tel. +49 331 877 00 000

Startseite
Kaum zu glauben: Gärtner sollen aus Langeweile bzw. Unterforderung den Baum im Laufe der Jahre zu einem Elefanten geformt haben. Foto: Ingo Paszkowsky
Kaum zu glauben: Gärtner sollen aus Langeweile bzw. Unterforderung den Baum im Laufe der Jahre zu einem Elefanten geformt haben. Foto: Ingo Paszkowsky

Service-Kontakte

Weitere touristische Informationen wie Führungen, Übernachtungsmöglichkeiten und Veranstaltungen in Potsdam sind in den drei Potsdamer Tourist Informationen erhältlich sowie auf der Webseite www.potsdamtourismus.de

Tourist-Informationen

Am Luisenplatz

Luisenplatz 3, 14471 Potsdam

Geöffnet: April – Oktober, Mo – Sa 9:30 – 18 Uhr, So/Feiertag 10 – 16 Uhr

Im Hauptbahnhof

Babelsberger Str. 16, 14473 Potsdam

Geöffnet: ganzjährig, Mo – Sa 9:30 – 18 Uhr, So/Feiertag geschlossen

Am Alten Markt

Humboldtstraße 1 – 2, 14467 Potsdam

Geöffnet: ganzjährig, Mo – Sa 9:30 – 19 Uhr, So/Feiertag 10 – 16 Uhr

Fahrradverleih pedales – Radstation Potsdam Hauptbahnhof

Ausgang Babelsberger Straße

Geöffnet: Mo – Fr 8 -20 Uhr, Sa 9:30 – 19 Uhr

Fahrradverleih auf dem S-Bahnsteig Potsdam Hauptbahnhof

Geöffnet: täglich 9:30 – 19 Uhr

Rad- und Paddelstation Bahnhof Griebnitzsee

Geöffnet: täglich 9 – 19 Uhr

Infos:

http://www.potsdam-per-pedales.de/

Tel. +49 331 748 00 57

Touren „Fürst Pückler Spezial“ mit dem Rad

3 Stunden Dauer, öffentliche Tour, sonntags alle zwei Wochen (ab 7. Mai), Start 10:30 Uhr von Radstation Potsdam Hauptbahnhof

Preise:

  • öffentliche Tour – 21€ inklusive Rad (16€ mit eigenem Rad), zzgl. Eintritt Ausstellung 10€
  • private Tour – 29€ inklusive Rad (24€ mit eigenem Rad), zzgl. Eintritt Ausstellung 10€

Infos:

http://www.potsdam-per-pedales.de/

Tel. +49 331 748 00 57

Immer noch nicht das Passende gefunden? Dann fahren Sie doch einfach Floß. Unser Video auf youtube.

Kontakt:

http://www.huckleberrys-tour.de/

Tel. +49 30 206 74 902

Ingo Paszkowsky

Titelbild / Unsere Tour startete bei Regen, war aber dennoch ein tolles Erlebnis. Foto: Ingo Paszkowsky

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert